Willkommen

beim

Kreisimkerverband Bonn

-

 

-

 

Der KreisImkerVerband Bonn (KIV Bonn) ist das Bindeglied zwischen dem Imkerverband Rheinland als Landesverband  und den örtlichen Imker- und Bienenzuchtvereinen der Stadt Bonn und des linksrheinischen Teils des Rhein-Sieg-Kreises.
Angeschlossen sind derzeit folgende Vereine:

 

Bonner Bienenzuchtverein

IVBadGodesberg

 

 

Bonner Bienenzuchtverein

Imkerverein Bad Godesberg

 

 

 

 

 

 

IV Alfter

191107IVVorgebirge080

 

 

Imkerverein Alfter

Imkerverein Vorgebirge

 

 

 

 

 

 

Wild-u.Honigbienen

BZV Rheinbach

 

 

Verein zum Schutz von Wild- u. Honigbienen

Bienenzuchtverein Rheinbach

 


Der KIV Bonn erledigt für seine Mitgliedsvereine übergeordnete Verwaltungsangelegenheiten und vertritt die imkerlichen Interessen seiner Mitglieder gegenüber Behörden, der Öffentlichkeit und dem Imkerverband Rheinland. Er fördert die fachliche Ausbildung der Imker und deren ehrenamtlichen Vertreter durch Hilfestellungen bei Lehrgängen und Veranstaltungen und er fördert die Organisation der Bienenzucht und der Bienenhaltung. Außerdem wirkt er mit bei der Verbesserung der Bienenweide, beim Naturschutz und bei der Landschaftspflege

-

 


Aktuell

Stand:
sh. letztes Einstelldatum


 

Zum Ansehen der gewünschen Information klicken Sie bitte auf den entsprechendenen Punkt !

Einstelldatum:

X

Aus dem Inhalt:

 

03.12.2020

IVR - BSV-Fortbildungen NRW u. RLP am So., 13.12.2020 als Webinar

27.11.2020

TSKRlp - Die Tierseuchenkasse RLP informiert

25.09.2020

BZVRhb - Neuimkerlehrgang 2021 des BZV Rheinbach

03.11.2020

BZVRhb - BZV Rheinbach mit Klimaschutzpreis ausgezeichnet

 

-

 


BSV-
Fortbildungen
NRW u. RLP
am 13.12.2020
 

!  Imkerverband Rheinland  !

veröffentlicht am 02.12 .2020

 

 

 

 

 

 

BSV-FORTBILDUNGEN NRW U. RLP
am 13.12.2020

Thema: „Von ERICs, Milben und Insekten – welche Parasiten und Pathogene bedrohen die Gesundheit unserer Bienenvölker, und wie gehe ich als BSV damit um?“

Der Imkerverband Rheinland veranstaltet ein 6 stündiges (10:30-17:00 Uhr) Webseminar für die BSV´ler in RLP und NRW am Sonntag, den 13.12.2020 für die Fortbildung der/des Bienensachverständigen.

Zuvor wird ein Link zum Anmelden auf der Homepage des Imkerverband Rheinland veröffentlicht.
Aufgrund der beantragten Fördermittel für die Fortbildung, können wir nur BSV´ler zulassen, die sich mit ihrem ganzen Namen (Vor- u. Nachname) im Webseminar anmelden.
Die Attestierung der BSV Weiterbildung kann nur erfolgen, wer nach Abschluss des Vortrags einen kleinen Fragebogen beantwortet.

Ihr Obmann für Bienensachverständiger RLP/NRW
Olaf Konopka

 

-

 


Die
Tierseuchen-
kasse RLP
informiert:
Versicherungs-
beiträge für die Haltung von Bienen und Hummeln
ab 01.01.2021
 

!  Tierseuchenkasse RLP  !

veröffentlicht am 26.11.2020

 

 

 

 

Die Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz informiert
Halter von Bienen und Hummeln

Die Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz (TSK) erhebt ab 2021 wieder Beiträge für Bienen und Hummelvölker
Leider mussten von der TSK in den vergangen Jahren sehr viele Zahlungen für Entschädigungen bei Seuchenausbrüchen der amerikanischen Faulbrut geleistet werden. Das hat dazu geführt, dass die Rücklage der Bienenkasse innerhalb der Tierseuchenkasse immer weiter abgeschmolzen ist.
Es ist daher zur Aufrechterhaltung der Funktion der Tierseuchenkasse als Pflichtkasse für Pferde-, Rinder-, Schaf-, Ziegen- sowie Schweinehalter und Imker unerlässlich geworden, wieder Beiträge für Bienen- und Hummelvölker zu erheben.
Die TSK bemüht sich, die Beiträge für den einzelnen Imker so gering wie möglich zu halten. Nach derzeitigen Berechnungen kann von einem von der Völkerzahl unabhängigen Jahresbeitrag pro Imker von 10,00 EUR ausgegangen werden. Dies entspricht auch dem derzeitigen Mindestbeitrag für alle Tierhalter. Der Beitrag dient zur Deckung der Verwaltungskosten und zum Erhalt und Aufbau der Rücklage. Der Beitrag wird erstmalig im Jahre 2021 erhoben.
Alle Bienen- und Hummelhalter sind hiermit verpflichtend aufgerufen, sich bei der Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz zu melden.
Zuvor sind Sie jedoch verpflichtet, falls noch nicht geschehen, die Haltung Ihrer Bienen oder Hummeln bei der zuständigen Veterinärbehörde Ihres Landkreises oder Ihrer Stadt (Sitz in Kreis- oder Stadtverwaltung) zu melden. Sie erhalten dort eine Registriernummer. Die Registrierung ist nach Bienenseuchenverordnung vorgeschrieben.
Zur Meldung bei der TSK genügen die Mitteilung der postzustellfähigen Anschrift, der Registriernummer der Bienen- oder Hummelhaltung sowie der Anzahl der gehaltenen Völker. Ein Meldeformular finden Sie auf der Internetseite der TSK unter www.tsk-rlp.de.
Wenn Sie sich im Laufe dieses Jahres gemeldet haben, erhalten Sie im Dezember einen Meldebogen mit der Bitte um Mitteilung der Anzahl der eingewinterten Völker zum Stichtag
1. Januar 2021.
Die Stichtagsmeldung kann zukünftig auch online erfolgen. Eine Beschreibung zur Nutzung unseres Online-Portals wird dem Schreiben im Dezember beigefügt sein.

-

 


Neu-
imkerlehrgang
2021 des
BZV Rheinbach
Vor-
anmeldungen
werden ab
sofort entgegen-
genommen

 

!  BZV - Rheinbach  !

erneut veröffentlicht am 24.11.2020

 

 

 

 

Neuimkerlehrgang 2021
des BZV Rheinbach

Der Bienenzuchtverein Rheinbach e.V. bietet in 2021 wieder einen Neuimker-Lehrgang an.

Der Lehrgang orientiert sich am Kursleitfaden des Deutschen Imkerbundes (DIB) und begleitet die Teilnehmer durch das Bienenjahr. Es werden notwendige theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die zur Haltung von Honigbienen erforderlich sind, vermittelt.

Kursinhalte sind:

  1. Frühjahrsnachschau
  2. Erweitern der Völker
  3. Schwärmen und Ablegerbildung
  4. Honigernte und Aufbereitung
  5. Spätsommerpflege Wirtschaftsvölker
  6. Spätsommerpflege Jungvölker
  7. Winterliche Varroabekämpfung


Der in jahreszeitlich relevante Themenmodule aufgebaute Lehrgang findet von Februar bis Dezember 2021 statt.
Der Lehrgang beginnt Sa., 13.02.2021 mit einem ganztägigen allgemeinen Einführungstag in der Gaststätte “Merzbacher Hof” im Rheinbacher Ortsteil Merzbach, ggf. auch als Video-Konferenz. Die sich anschließenden 7 Theorietermine finden einmal im Monat in Form eines Webinars per Internet-Video-Konferenz, ggf. aber auch als Präsenzseminar, der Praxisteil am Lehrbienenstand des BZV Rheinbach im Rheinbacher Schwesternpark jeweils am darauffolgenden Samstag statt.

Zur Bestätigung des erfolgreichen Abschlusses des Neuimkerlehrgangs erhält der/die Teilnehmer/in ein Teilnahme-Zertifikat

Theorie

Praxis

Thema

Datum:

Uhrzeit:

Datum:

Uhrzeit:

 

Sa., 13.02.2021

09:00-17:00

---

---

Allgem. Einführung

Mi., 17.03.2021

18:30-22:30

Sa., 20.03.2021

12:00-16:00

Mod.1 - Frühjahrsnachschau

Di., 13.04.2021

18:30-22:30

Sa., 17.04.2021

12:00-16:00

Mod.2 - Erweitern

Mi., 05.05.2021

18:30-22:30

Sa., 08.05.2021

12:00-16:00

Mod.3 - Schwärmen u. Ableger

Mi., 30.06.2021

18:30-22:30

Sa., 03.07.2021

12:00-16:00

Mod.4 - Honig

Di., 31.08.2021

18:30-22:30

Sa., 04.09.2021

12:00-16:00

Mod.5 - Spätsommerpflege
Wirtschaftsvölker

Mi., 22.09.2021

18:30-22:30

Sa., 25.09.2021

12:00-16:00

Mod.6 - Spätsommerpflege
Jungvölker

Mi., 01.12.2021

18:30-22:30

Termin wird wetter -bedingt kurzfristig festgelegt
 

12:00-16:00

Mod.7 - Restentmilbung und Urkundenausgabe

_

37 Std.

_

28 Std.

Summe: 65 Std.


Teilnehmergebühr: € 160,00.

Teilnehmeranzahl: 15 - 18.

Referenten:

Theoretischer Teil:
Markus Radscheit

Praktischer Teil:
Michael Czerwinski

 

 

 

Download: Anmeldeformular/Lehrgangsbeschreibung


Aus organisatorischen Gründen benutzen Sie hierzu bitte ausschließlich die E-Mail-Adresse des Bienenzuchtverein Rheinbach   info@bzv-rheinbach.de   oder die Telefonnummer des Ersten Vorsitzenden, Dr. Peter Heuschen - 02225-911 02 62 !

Bleiben Sie auf dem Laufenden! - Neuerungen bzw. Änderungen erfahren Sie stets zeitnah an dieser Stelle.
 

 

 

Neue Nachricht - 01.10.2020

Das Anmeldeformular sowie die Lehrgangsbeschreibung stehen Ihnen auf der Homepage des BZV Rheinbach zum Download bereit. Ihre endgültige Anmeldebestätigung erhalten Sie nach Eingang der Kursgebühr auf unserem Vereinskonto.


-

 

-

 

-

-

 

Suchen   ...   über Schlagwörter

A

AFB-Sperrbezirke   *   Angeschlossene Vereine   *<
Anforderung an die Benennung von Referenten   *
Arbeiten am Bienenstand   *  

B

Bienensachverständige

C

Copyright   *

D

Dachverbände, Links   *

E

Ehrungsrichtlinien des IVR   *

F

Fotos der Mitgliedsvereine   *

G

 

H

Honigkurs   *   Honigsachverständige   *

I

Imkerkurse   *   Impressionen

 

J

 

K

Kassenprüfer   *   Klimaschutzpreis   *

L

 

M

Mitglieder im KIV Bonn   *

N

Neuimkerlehrgang BZV Rheinbach   *

O

 

P

 

R

 

S

Schlupfjahr der Königin   *

T

Termin-Vorschau   *  

U

 

V

Voraussetzungen für Bienensachverständige   *
Voraussetzungen für Honigsachverständige   *
Vorstand

W

Wespenfachberater   *

Z

Zuletzt überarbeitet   *
 

 

-

 

 

-

 

 

(Zum Einsehen bitte in das entsprechende Feld klicken!)

 

  Such-
  funktion

  Versuchen
  Sie es!

 

 

 

-

_Img_MS_0874ae0a-824a-4b37-977c-5ae8bfe16c95

© Friedrich-Löffler-Institut  -  Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit     -     Stand: heute

Amtlich festgestellte Fälle von Amerikanischer Faulbrut sind auf der Karte als rote Punkte dargestellt.
Letzte Änderung: 25.08.2020
Neue Sperrbezirke: RSK: Windeck  +  Kreis AK

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Bienensachverständigen!

Tipp: Die Übergabe/Übernahme von Bienen sollte niemals in gutem Glauben sondern fairer Weise - auch im gleichen Kreisgebiet - nur mit gültigem Gesundheitszeugnis erfolgen. Übernommene Materialien sollten in jedem Fall vor Gebrauch desinfiziert und Bienenbehausungen ausgebrannt werden!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen unserer Bienensachverständigen!

Link zum TierSeuchenInformationsSystem - TSIS, Faulbrut-Sperrbezirke

 

-

Termin-Vorschau

Alle Angaben ohne Gewähr !

 

Mo., 21.12.2020 - NRW & Rlp

Weihnachtsferien in NRW & Rlp

 

Fr., 25.12.2020

Weihnachten

 

Fr., 01.01.2021

Neujahr

 

Sa., 13.01.2021 - IV Rheinland

Neuimkerlehrgang/Schnupperkurs

des BZV Rheinbach - ggf. als Video-Konferenz

-

Arbeiten am Bienenstand

Aufgaben im Monat Oktober:

Einwinterung
Sh. Imkern im Jahresverlauf - Mt. Oktober

-

Sonstiges

Imker- und Anfängerkurse 2020

BZV Rheinbach

 

ab 13.02.2021 - Kursgebühr: 160,00 €

 

Sofern die eigenen Kurse ausgebucht sind, empfehlen wir die Kurse folgender Veranstalter:-

Bienenmuseum (Kreisimkerverband) Duisburg

Entfernung: 111 km -

Bienenzuchtverein Bechen

Entfernung: 84/74 km - 

Fachzentrum Bienen und Imkerei Mayen

Entfernung: 62 km -
Gesamtgebühr: € 200,--

Imkerverein Schleidener Tal

Entfernung: 50 km - -

VHS Voreifel (in Swisttal-Heimerzheim)

Gesamtgebühr: € 118,-

 

-
Honigschulungen / Sachkundeprüfung

Gemäß Vorgabe des Imkerverbandes Rheinland ist Voraussetzung für den Erhalt von Gewährverschlüssen und zur Vermarktung des Honigs unter dem DIB-Warenzeichen die erfolgreiche Teilnahme an einer Honigschulung durch einen “anerkannten Referenten”.
Zur Bestätigung des erfolgreichen Abschlusses der Honigschulung erhält der/die Teilnehmer/in ein Teilnahme-Zertifikat auf einer vom IV Rheinland zur Verfügung gestellten Urkunde.
Vom IV Rheinland anerkannte Referenten für Honigschulungen können Sie dieser Liste entnehmen.
Honigschulungen, die von anerkannten Referenten durchgeführt werden, werden zu gegebener Zeit auf dieser Homepage vorgestellt.
 

-
Anforderungen an die Benennung
von Referenten für Honigschulungen

Sh. hierzu das Merkblatt des IVR :
Anforderungen an die Benennung von Referenten ...
 

Honiglehrgänge mit anerkannten Referenten:
(Veranstalter, Ort, Termin)

Bereich des KIV Bonn

 BZV Rheinbach

Frühjahr 2021

Sonstige

 Bienenmuseum Du

 BZV Köln-Porz

 BZV Bechen

 IV Schleidener Tal

-

-
Voraussetzung
für die Zulassung zu den Schulungen

-
Schulung zum Bienensachverständigen - BSV

Die Schulung zum Bienensachverständigen (BSV) ist in der Imkerschaft sehr beliebt, obwohl sie mit etlichen Verpflichtungen einhergeht. Wer an der Schulung für Bienensachverständige teilnehmen möchte, muss einige Kriterien erfüllen. So muss der Interessent seit mindestens 2 Jahren einem Imkerverein angeschlossen sein, seit 3 Jahren Bienenvölker bewirtschaften und seine Bereitschaft zur Unterstützung der Veterinärverwaltung erklären. Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit als BSV in den imkerlichen Organiationen des Landes NRW und Rlp wird vorausgesetzt. Auf Grund der unterschiedlichen Verordnungen in den Bundesländern, wird die Schulung länderspezifisch durchgeführt.
Weiteres ggf. unter
https.//imkerverbandrheinland.de/

 

-
Schulung zum Honigsachverständigen - HSV

Wer an der Schulung für Honigsachverständige teilnehmen möchte, muss ebenfalls einige Kriterien erfüllen. So muss der Interessent seit mindestens zwei 2 Jahren einem Imkerverein angeschlossen sein, seit mindestens 5 Jahren Bienenvölker bewirtschaften, erfolgreich eine Honigschulung absolviert haben, seine Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit als HSV in den imkerlichen Organisationen des Landesverbandes (IVR) erklären.
Weiteres ggf. unter
https.//imkerverbandrheinland.de/ 
 

-
Copyright: 2019-2020 KIV Bonn
Alle Rechte vorbehalten

Layout, Gestaltung sowie Bilder unterliegen dem Urheberrecht.
Jegliche Weiterverwendung des Angebots bedarf der Zustimmung des Betreibers!

Ihre download-Geschwindigkeit ist abhänging von der Geschwin-digkeit Ihres Internetzugangs und Ihrer Hardwareausrüstung!

Der Zugang zum Mtgliederbereich - sofern vorhanden - erfordert die Eingabe von aktuellen  Zugangsdaten !

-

 

Für einen Hinweis auf Ihrer Vereinshomepage “Herzlichen Dank”!


KIVEmblem

 

 

Imkerverband Rheinland e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rote Schaltflächen:
Wechsel zu https://bzv-rheinbach.de

Kreisimkerverband (KIV) Bonn